www.klassenraum.digital

Click here to edit subtitle

Meinungen und Kommentare

 

 

Handys - ja oder nein?

Wir haben dieses Thema gewählt, weil es irgendwie zu unserem Alter passt. Eigentlich haben ja alle in unserem Alter ein Handy.

Wir haben uns entschlossen, dass wir für ein Handy sind. Es gibt einfach mehr Vorteile als Nachteile. Z.B. kann man in einem Notfall einen Krankenwagen oder die Polizei usw. rufen, wenn z.B. jemand einen Unfall hat.

Außerdem ist man immer erreichbar, wenn z.B. die Eltern was wissen wollen wie zum beispiel wo man ist oder wann man kommt.  es ist klein und leicht, dass heißt das man es überall mit hinnehmen kann. mit einer Kamera, die in fast jedem Handy enthalten ist kann man wichtige Ereignisse festhalten.
außerdem ist es ein guter Zeitvertreib, wenn man zum beispiel am Bahnhof warten muss, da Internet und spiele oftmals enthalten sind.

Allerdings kommen eine menge kosten auf für anrufe SMS usw. was man allerdings durch Sparangebote und Flatrate Flatrate ausblenden und umgehen kann.
und man sollte aufpassen. da es gerne geklaut wird, aber wenn es in der Hosentasche ist kann es eigentlich nicht entwendet werden.
Im Kino und in der Schule muss´man es abstellen, dies ist aber nicht so wirklich schlimm. 

CELINE FARSANA & ANN-CHRISTIN
 
 

Fast Food macht Kinder dick - Bessere Ernährung

 

Oft essen Kinder und Jugendliche fast jeden Tag Fast Food. Das Thema ist zurzeit sehr aktuell, weil in jeder Ecke eine Bude oder ein Schnellimbiss steht. Sollte es auch in unserer Schule das Projekt „Fast Food macht dick-Bessere Ernährung“ geben? Fast Food macht dick. Viele Übergewichtige Menschen werden sowie anderen Krankheiten erkranken. Außerdem ist es nicht schön, wenn man keine passende Kleidung mehr findet. Es ist besonders bei den Mädchen so. Unser Körper braucht gesunde Ernährung. „Fast Food“ ist dafür nicht das Richtige. Wenn man zu viel „Fast Food“ ist, dann wird man schlapp und müde. Man wird oft Krank und hat zu nichts Lust. Man weiß ja nicht, wie und wo „Fast Food“ hergestellt wird z.B. ob die Küche dort sauber ist, oder die Herstellt/innen sich die Hände waschen oder auch ob das Fett gewechselt oder gesäubert wird. Weil solche Buden wie z.B. Mc Donalds 24std. 7 Tage die Woche offen sind. Es ist zwar lecker, aber dafür sehr ungesund. Kinder und Jugendliche essen zurzeit nur Fast Food. Fast Food ist günstiger als Gemüse, aber man wird z.B. mit einem Hamburger nicht satt und kauft sich immer mehr. Fast Food findet man überall. An jeder Ecke steht eine Bude oder ein Schnellimbiss. Fast Food ist auch leicht Herzustellen. Man kann z.B. einen Hamburger in 5min. Zuhause selber machen. In den Schulen ist es auch so, dass an Schulkiosk Hamburger oder Fast Food verkauft wird. Meiner Meinung nach sollte auch an unserem Schulkiosk mehr Gemüse verkauft werden. Fast Food schmeckt zwar lecker, ist aber dafür ungesund. Nach der Schule können die Schüler trotzdem nach zu Mc Donalds gehen oder das essen was sie wollen.

 

BÜSRA
SÜEDA

 

Handball – Sport für’s Leben?

 

 

Auf unserer Schule spielen relativ viele Kinder und Jugendliche Handball. Da stellt sich natürlich auch die Frage, was ist das? Viele Lehrer, aber auch SchülerInnen wissen es nicht.
Die meisten werden antworten: „Eine Sportart.“ , doch für viele ist es mehr.

Für viele ein Ausgleich, für andere der Traum vom Karriereleben. Den Sport leben, mit ihm Geld zu verdienen.

Geld – Wieviel verdient man als Profi-Sportler im Handball-Sport? Als Profi in der TOYOTA Handball-Bundesliga, oder tiefer?
Als Topspieler in der TOYOTA HBL verdient man bis zu 500.000 €. Dafür lohnt es sich wohl auch, in der Jugend schon anzufangen. Doch dieser „kleine“ verdienst reicht meist nicht aus. Das Wort   „Nebenjob“ steht sehr wohl im Wortschatz der Handballer, selbst in dem, der Nationalspieler!
Mit einem nettem Sechstelligen Betrag muss man sich in der TOP 7 der Auswahl  des Deutschen-Handball-Bundes zufrieden geben.

Tiefer, in der zweiten Handball Bundesliga bekommt man mal eben ´nen fünfstelligen Betrag ausgezahlt.
Mit dieser Sportart, lässt sich also kaum Geld verdienen, doch was geben Sportler dafür?

Bestes beispiel: Karol Bielecki von den Rhein-Neckar Löwen. Er verlor in einem Zweikampf während des Spieles, sein Auge. Er spielt wieder bei den „Löwen“, dennoch mit Spezialbrille.

Auch Verletzungen wie Bänderrisse, Sehnenabrisse oder ganz häufig Knieverletzungen sind an der Tagesordnung. Wobei die Torhüter den härtesten Job besitzen. Sie müssen bis zu 120 km/h schnelle Bälle aus dem 3x2 Meter großem Tor fischen. Auch akrobatische Einlagen sind dabei oft zu sehen.

Silvio Heinevetter ist deutschlands bester Torhüter in dieser Saison. Das zeigt er in seinem Auftreten und Mitspiel. Auch Zeitstrafen gegen ihn gab es schon oft – wegen Meckern.

Er ist oft der erste der beim Schiedsrichter ist und sich aufregt über Fehlentscheidungen, etc.

 

Es gibt auch weitere Unterschiede zum Fußball als nur das „Handspiel“. Handball wird in der Halle ausgetragen, wobei endstände oft aussehen wie:

33:21, 52:6, 23:22 oder auch 30:30.


Unentschieden gibt es sehr selten, Siege der Auswärtsmannschaft dagegen immer häufiger.


In diesem Sinne!

                                                                                                                                                               Lukas und Niklas